Hund als Haustier ja oder nein? Unser Ratgeber

 

 

Wir begrüßen dich zu unserem neuen Ratgeber Artikel für Haustierfreunde. Der wuffige Vierbeiner ist nach wie vor eines der beliebtesten Haustiere in Deutschland. Allerdings gibt es einiges zu beachten, bevor du dir deine eigene Fellnase anschaffst. Soll ich mir einen Hund als Haustier anschaffen ja oder nein? Was gibt es hierbei alles zu beachten?

 

Darum soll es in unserem heutigen Ratgeber gehen. Also fangen wir direkt mit den wichtigsten Themen an. Ein Hund kostet einiges an Geld. Also wirklich ein teures Hobby. Denn nicht nur das Futter und das Spielzeug muss für den Wauwau beschafft werden, sondern vor allem auch die medizinischen Kosten für das Haustier können sehr hoch sein. Das solltest du auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

 

Denn wenn dein Hund eine lebensbedrohliche Krankheit hat, welche nur durch einen medizinischen Eingriff geheilt werden kann, macht es ja keinen Sinn, dass du dich dafür verschuldest und tausende Euro im Minus auf dem Konto zu stehen hast. Das hilft weder dir noch dem Tier langfristig. Auch die Hundesteuer ist gar nicht mal so günstig. Insgesamt also durchaus eher ein Hobby beziehungsweise eine Leidenschaft für den Mittelstand.

 

Wauwau als Haustier anschaffen ja oder nein? Unsere Tipps

 

Soll ich mir einen Hund als Haustier anschaffen ja oder nein? Es gibt noch viele weitere wichtige Punkte zu beachten. Nämlich musst du regelmäßig mit dein deinem Wuff Gassi gehen. Zwei bis dreimal pro Tag! Das klingt am Anfang vielleicht noch nicht viel Aufwand. Aber wir können dir sagen, dass es mit der Zeit ganz schön nervig sein kann. Beim Joggen begegnen uns sehr häufig Hundebesitzer.

 

Und leider sehen diese relativ selten sehr glücklich aus. Denn ein Hund ist zwar der beste Freund des Menschen, aber erfordert eben auch Arbeit. Er ist kein selbstverständlicher Begleiter wie eine Katze. Diese fütterst du, bring sie zum Tierarzt und ansonsten beschäftigt sie sich alleine. Einen Hund musst du aber beschäftigen. Du brauchst also genügend Freizeit. Wenn du in einem Wohnblock wohnst, musst du auch vorher mit dem Vermieter absprechen, ob ein Hund in der Wohnung erlaubt ist.

 

In vielen Fällen wird dies nämlich verneint. Soll ich mir einen Hund als Haustier anschaffen ja oder nein? Dieses Haustier erfordert sehr viel Arbeit! Doch das ist den meisten Leuten nicht bewusst. Sie denken, dass sie sich ein lebendiges Plüschtier kaufen, welches immer für sie da ist und mit welchen sie Spaß haben können. Auf dem Portal https://info-hund.de/ findest du einen ausführlichen Ratgeber rund um den besten Freund des Menschen.

 

Ein Hund bedeutet nicht nur Spaß, sondern auch Arbeit

 

Die negativen Aspekte der Hundehaltung und Hundeerziehung blenden die Haustierfreunde leider häufig aus. Und das kann einfach nicht so funktionieren. Denn die Tierheime Deutschlands sind ohne Frage viel zu voll. Hier warten viel zu viele Hunde, Katzen und weitere Tiere auf einen neuen Besitzer. Und du möchtest nicht sicherlich zu denen gehören, die ihren Hund irgendwo aussetzen und sich selbst überlassen.

 

Das wäre in der Tat nicht sehr gerecht für das Tier. Also solltest du dir vorher überlegen, ob du die Zeit, die Nerven und das Geld für einen Hund als Haustier hast. Soll ich mir einen Hund als Haustier anschaffen ja oder nein? Du solltest dir auf jeden Fall viele Gedanken machen, bevor du dich für den Kauf eines Hundes entscheidest. Wir würden wir übrigens auch auf jeden Fall empfehlen, den Hund aus einem Tierheim zu holen.

 

Dann wie bereits gesagt, dort warten unglaublich viele Fellnasen auf ein neues Herrchen. Und so tust du der Welt etwas Gutes. Fassen wir noch einmal die wichtigsten Punkte zusammen. Soll ich mir einen Hund als Haustier anschaffen ja oder nein? Wenn du genügend Zeit, Geld und Ausdauer hast, dann steht dem nicht wirklich viel entgegen. Dann die bereits gesagt, von vielen Menschen war der Hund nach wie vor als der beste Freund und ein treuer Kompagnon angesehen.